Allgemein

Unsere 1. Haushaltsrede

Das „Notwendige vor dem Wünschenswerten“ ist in Pfarrkirchen fast schon ein stehender Begriff. Allerdings sollten und müssen wir das Wünschenswerte immer wieder aufs Neue verhandeln. Was für die ein oder andere Mitbürger*In oder Stadträt*In als wünschenswert gilt, kann für Jugendliche absolut notwendig sein, ja, eventuell sogar ein Grund dafür nach der Schul- oder Berufsausbildung in der Stadt zu bleiben, oder hierher zurückzukehren. In die Stadt, die sie während ihrer Schulzeit kennen und für Freizeitangebot schätzen lernten.

Weiterlesen »